Wurzelkanalbehandlungen

Wurzelkanalbehandlungen dienen dem Erhalt eines devitalen (d.h. abgestorbenen) oder irreversibel entzündeten Zahns. Häufigste Ursache für Wurzelentzündungen sind Schädigungen durch Kariesbakterien, gelegentlich auch durch Wachstumsstörungen oder Unfälle. Ein Röntgenbild gibt Gewissheit über das Bestehen einer Wurzelentzündung.

Bei der Behandlung werden der Nerv und die Bakterien entfernt. Der abgestorbene Zahn wird mit der Zeit porös und brüchig, da er nicht mehr mit Nährstoffen versorgt wird. Vor diesem Hintergrund sollte eine Behandlung mit einem Inlay oder einer Krone erfolgen.

Diese Behandlungen erfolgen bei uns mit modernsten Methoden, wie etwa elektronischer Längenmessung und maschineller Aufbereitung.



Quelle: proDente e.V.