Füllungstherapie

Bei der Behandlung von Karies erhält der Zahn eine Füllung, die aus verschiedenen Materialien bestehen kann. Durch sie wird der Zahn geschützt und die Kaufunktion sowie Ästhetik wiederhergestellt.



Kunststoff-Füllungen

Kunststoff ist ein zahnfarbenes Füllungsmaterial, das vorwiegend im Frontzahnbereich oder bei kleineren Defekten im Seitenzahnbereich zur Anwendung kommt. Diese Kunststoff-Füllungen, die sogenannten "Komposites", bestehen zu etwa 60% aus Glas- oder Keramikteilchen und zum Rest aus Kunststoff. Im Regelfall sind diese Füllungen gut verträglich und preiswerter als Inlays.




 

Vorher...

Kunststoff-Füllungen können auch als direkt im Mund gefertigte Veneers zur Verbreiterung von Zähnen genutzt werden.




 

... und nachher mit Kunststoff-Füllungen

Amalgam-Füllungen

Amalgam ist als Füllungsmaterial allgemein stark umstritten. Amalgame sind Legierungen von Quecksilber mit Metallen wie Silber, Zinn, Kupfer und Zink. Beim Legen und Entfernen derartiger Füllungen sowie im Zeitablauf wird Quecksilber freigesetzt und anschließend vom Körper aufgenommen.
In unserer Praxis wird grundsätzlich kein Amalgam verwendet. Patienten, deren bestehende Amalgam-Füllungen undicht geworden sind oder die aus gesundheitlichen Gründen ihr Amalgam entfernen lassen möchten, können bei uns Füllungen aus Kunststoff bzw. Inlays (je nach Indikation) erhalten.






 

Amalgamfüllungen